Therapie Methode

Therapeutische Verfahren

Kognitiv- verhaltenstherapeutisches Spektrum.
Insbesondere die Rational-Emotive-Verhaltenstherapie nach Albert Ellis.
Die theoretische Grundlage der kognitiven VT basiert auf der Annahme, dass
zwischen Denken, Fühlen und Handeln eines Menschen ein enger psychologischer
Zusammenhang besteht. Welche Gefühle wir aufgrund einer Situation oder auch
einer Person empfinden und wie wir uns infolgedessen verhalten, hängt somit
entscheidend davon ab, welche Gedanken wir uns darüber machen.

          "Wir fühlen wie wir denken"

Oftmals können oder wollen wir die äußeren Umstände, mit denen wir nicht zurecht
kommen, nicht ändern – was wir jedoch ändern können ist unser Denken
hinsichtlich dieser Dinge – und dies lässt sich erlernen.

Ziele der REVT

In einem ersten Schritt werden die negativen, selbstschädigenden Denkmuster,
seien sie nun bewusst oder unbewusst, aufgespürt und im sogenannten `Disput´
auf ihren Realitätsgehalt und ihre Nützlichkeit hinsichtlich der eigenen Ziele
im Leben überprüft. In einem zweiten Schritt werden gedankliche Alternativen
entwickelt, die zu einem besseren Umgang mit den Schwierigkeiten des Lebens,
mit anderen Menschen und auch mit sich selbst, befähigen − und somit ein
freieres, erfüllteres, zufriedeneres Leben ermöglichen.